Kundenberatung

Energiesparende Fensterbankunterlage

Eine sichere und warme Montage

Mit der steigenden Beliebtheit der energiesparenden Fensterbankunterlagen (EPP) von Vetrex entstehen viele Fragen betreffs dieser Lösung. Die Investoren, bevor sie sich zum Einkauf entschließen, wollen vor allem erfahren, worauf ihre Energieeinsparung beruht sowie sich vergewissern, dass ihre Benutzung bei der Montage sicher ist, den Nutzkomfort der Fenster erhöht und ihr Beschädigungsrisiko beim Einsetzen eliminiert.  Alle deklarierten Vorzüge dieser Lösung wurden durch Prüfungen verifiziert, die auf die mit der EPP-Montage verbundenen Vorteile eindeutig hinweisen. Zu den wichtigsten gehören:

  • die Verbesserung von Isolierparametern, die aus dem in EPPs verwendeten Materials mit hoher thermischer Beschaffenheit resultieren, an der kritischen Verbindungsstelle des Fensters mit der Mauer
  • die Verbesserung der Verbindungsdichte des Fensters mit der Fensterbankunterlage (EPP) dank einem entsprechenden System ihrer Zusammensetzung
  • die Risikobegrenzung für niedrigere Solidität der Fensterbefestigung, seiner Beschädigung oder der Verschlechterung seiner Funktionalität.

ENERGIEEINSPARUNG

Montaż okna z Energooszczędnym Podkładem Podparepetowym
Foto Nr. 1

Montaż okna metodą tradycyjną
Foto Nr. 2

Die Hauptaufgabe der energiesparenden Fensterbankunterlagen (Foto Nr. 1) – im Vergleich zur traditionellen Montage (Foto Nr. 2) – ist die Erhöhung des thermischen Isoliervermögens an der Verbindungsstelle des Fensters und der Mauer in dem Schwellenteil, also in einem Bereich, der wegen einer geringeren Bebauungstiefe der Unter-Fensterbankleiste gegenüber dem Profil sowie wegen des Zerbröckelns des Polyurethanschaums die schwächsten thermischen Parameter besitzt. Durch die Anwendung bei der Montage dieser Unterlage isolieren wir zusätzlich gerade diese kritische Verbindungsstelle des Fensters und der Mauer und erreichen damit erheblich bessere Ergebnisse im Bereich der thermischen Isolierung. Die Wirkung der energiesparenden Unterlage (Foto Nr.3) im Vergleich zur Anwendung einer Unter-Fensterbankleiste (Foto Nr. 4) veranschaulichen am besten die unten dargestellten Thermogramme mit unterschiedlichen Verbindungsweisen des Fensters mit der Mauer.

izoterma - montaż okna z Energooszczędnym Podkładem Podparapetowym
Foto Nr. 3

izorerma - montaż okna bez Energooszczędnego Podkładu Podparapetowego
Foto Nr. 4

Auf den obigen Bildern kann man die Unterschiede im Isothermenverlauf (rote Linie) bei Anwendung einer Unterlage und ohne sie bemerken. Im Fall eines Fensters ohne Unterlage (Foto Nr. 4) ist es deutlich zu sehen, wie die Kälte in die Mauerzone (grünes Feld) „eingeht“; in einem Fenster mit der Unterlage wird die Kälte dagegen in der Isolierschicht „angehalten“ und an die Mauer und damit ins Innere des Hauses nicht übertragen.

Quelle www.ciepłyparapet.eu

SICHERHEIT

Jedes Bauelement muss entsprechende Normen erfüllen und die Nutzsicherheit gewährleisten, um zum Verkauf zugelassen zu werden. Die Unterlage ist aus einem hochwertigen schäumenden expandierten Polystyrol EPS (Styropor) oder einem extrudierten Polystyrol XPS (manchmal als Styrodur* bezeichnet) gefertigt, was einige Investoren, welche die Beständigkeit der Unterlage gegen die durch darauf stehendes Fenster verursachten Lasten überlegen, wachsam machen kann. Schauen wir uns also die Ergebnisse der Laborprüfungen, die klar darstellen, dass diese Ängste überflüssig sind:

EPS Wyniki uśrednione

Powierzchnia próbki: 0,009833 [m2]dla profilu 70 mm

Odkształcenie [mm] Siła nacisku [N] Przeliczenie na [1m2] Ciężar na 1mb profilu podokiennego
1 838 85219,27 [Pa] 310,13 [kg/m]
2 1349,333 137218,6 [Pa] 499,36 [kg/m]
3 1440,667 146506,6 [Pa] 533,16 [kg/m]
4 1502,667 152611,6 [Pa] 556,10 [kg/m]
5 1553,333 157964,1 [Pa] 574,85 [kg/m]

XPS Wyniki uśrednione

Powierzchnia próbki: 0,009679 [m2]dla profilu 70 mm

Odkształcenie [mm] Siła nacisku [N] Przeliczenie na [1m2] Ciężar na 1mb profilu podokiennego
1 3540,333 355582,7 [Pa] 1294,02 [kg/m]
2 5970,333 599646,2 [Pa] 2182,20 [kg/m]

Quelle www.ciepłyparapet.eu

In den obigen Tabellen wurden die Lasten angegeben, die eine bestimmte Verformung der Fensterbankunterlage hervorrufen. Daraus geht hervor, dass bei einer Last von ca. 300 kg für EPS sowie ca. 1200 kg für XPS auf den laufenden Meter der Unterlage zur Anwendung mit einem System mit einer Bebauungstiefe von 70 mm (VP70, VR70, V70 Optimal Black) die Unterlage sich nur um 1 mm verformt, was jedoch eine maximale Last zur Erhaltung einer richtigen Verbindung des Fensters und der Mauer im Fall beider Stoffe darstellt.

Um festzustellen, ob die gegebene Widerstandsfähigkeit ausreichend ist, prüfen wir mal, wie viel ein Balkonfenster mit einer Breite von 1 m und einer Höhe von 2,5 m wiegen kann.

Fenstergewicht im System VP70 mit einer Scheibe 4/16/4 – 74 kg

Fenstergewicht im System VR90 Synergy mit einer Scheibe P4/18/4/18/4 – 120 kg

Die in den Prüfungen beschriebenen Lasten mit dem Fenstergewicht vergleichend, können wir sicher sein, dass in den normalen Nutzbedingungen eine Verformung der Unterlage um mehr als 1 mm nicht möglich ist.

Das bedeutet, dass auf den Unterlagen sogar schwere, energiesparende Fenster in den Systemen V90+ oder sogar VR90 Synergy – mit einer Scheibe in der Klasse P4A – montiert werden können.

Komfort

Jeder, der irgendwann ein undichtes Fenster besaß, besonders wenn es sich in der Nähe des Sofas befand, fühlte sich bestimmt des Öfteren unwohl. Dieses Problem ist weitgehend gerade mit dem unteren Fensterteil verbunden, weil die Montage der Fensterbänken und die spezifische Anordnung von Dichtungen dazu führen, dass es schwer ist, an dieser Stelle Dichtheit zu erhalten. Alles sieht anders aus, wenn wir eine energiesparende Fensterbankunterlage anwenden, die wegen ihrer Konstruktion eine hohe Dichtheit nicht nur gegen Luft, sondern auch gegen Wasser gewährleistet. Hier können wir uns wieder auf die Prüfungen berufen, die diese Wirkung eindeutig bestätigen. Das auf der Fensterbankunterlage montiertes Fenster erreichte eine Festigkeit gegen Regenwasser in der Klasse 9A nach der Klassifizierungsnorm PN-EN 12 208 : 2001 „Fenster und Türen. Wasserfestigkeit. Klassifizierung“ und blieb dicht bei einer Windgeschwindigkeit von ca. 115 km/h.

Zusätzlich erreichte das in der Prüfkammer auf der Fensterbankunterlage montierte Fenster – 200 cm breit und 100 cm hoch – die Widerstandsklasse gegen Windlast in der Klasse C5, was bedeutet, dass es eine Last aushält, die dem auf es bei Windgeschwindigkeit bis 200 km/h wirkenden Druck entspricht.

Die Prüfung weist also nach, dass sogar in extremen Wetterbedingungen ein auf der Unterlage montiertes Fenster (Seite 4/5) sich exakt so verhält, wie wir es erwarten – es ist stabil und unterliegt keinen Verformungen. Die Unterlage beeinträchtigt keinesfalls die Stabilität der Verglasung.

Fenstermontage mit energiesparender Fensterbankunterlage

Den Erfolg einer Montage mit Anwendung der energiesparenden Fensterbankunterlage bestätigen die Prüfungen, die nachgewiesen haben, dass die Befestigung des unteren Fensterteils auf diesem Element stabil ist, sowie auch die Möglichkeit irgendwelcher Probleme bei der Benutzung der Fenstertischlerei ausgeschlossen haben.

Um ein Maximum der Vorteile aus Anwendung dieser Lösung zu sichern, hat die Firma Vetrex eine spezielle Montageanleitung vorbereitet, in der man die Befestigung der Tischlerei in ihrem Umfang empfiehlt.

Montaż dolnej ramy okna
Foto Nr. 5

Das bedeutet, dass gemäß den Leitlinien des polnischen Instituts für Bautechnik muss der untere Fensterteil aus EPP auch in der Wand montiert werden. Diese Tätigkeit gewährleistet die Starrheit der Konstruktion und eliminiert die Möglichkeit ihrer Verformung und die damit verbundenen Komplikationen, wie: die Verringerung der Dichtheit des Fensters oder die Beschädigung des Beschlags.

Die Montage des unteren Rahmens erfolgt mit Rahmenbefestigungselementen gemäß dem in der Montageanleitung enthaltenen Schema, das eine präzise Beschreibung ihrer Verteilung beinhaltet. Wie es auf dem Foto Nr. 5 zu sehen ist, erfolgt die Befestigung im Unterstück des Rahmens mittels einer langen Schraube, die durch den Rahmen geht und in die Wand entsprechend tief eingeschraubt wird.

szyna montażowa
Foto Nr. 6

Montaż okna z Energooszczędnym Podkładem w systemie MOWO
Foto Nr. 7

Man soll auch die Abdichtung der Durchgangsstelle der Schraube durch das Profil wegen des potenziellen Risikos für Eindringen des Regenwassers in die Stahlkammer im PVC-Profil beachten.

Gemäß der standardmäßigen Montageanleitung ist es erforderlich, unter den Fenstern spezielle Tragklötze zu verwenden, die eine richtige Einsetzung der Fenstertischlerei in der Öffnung gewährleisten.

Die Ausnahme bildet unter anderen die EPP-Anwendung, weil die Kräfte des Eigengewichts des Fensters sich gleichmäßig auf der ganzen Fläche des an der Mauer anliegenden Tragelements verteilen.

Gemäß der standardmäßigen Montageanleitung ist es erforderlich, unter den Fenstern spezielle Tragklötze zu verwenden, die eine richtige Einsetzung der Fenstertischlerei in der Öffnung gewährleisten.

Die Tragklötze sind also in diesem Fall überflüssig, weil sie eine unkorrekte Mitarbeit des EPP mit dem Fenster verursachen könnten.

Ein Grund zur Unruhe kann die Verankerung des unteren Teils der PVC-Tischlerei im Fall von Wänden aus Lochziegeln, z.B. Porotherm sein. Es zeigt sich jedoch, dass es keinen Grund zu dieser Unruhe gibt. Bei solch einem Material soll man eine spezielle Montageschiene (Foto Nr. 6) verwenden, die eine richtige Verankerung des unteren Fensterteils ermöglicht.

Bei einer Montage in der thermischen Isolierzone ist es auch möglich, die Unterlage zu benutzen, aber nur im MOWO-System (Foto Nr. 7) oder einem anderen, das eine lineare EPP-Belastung sichert.

Nur bei Montagen mit Kragsteinen (JBD sowie KNELSEN) ist die Anwendung der Unterlage wegen der Punktbefestigungen des unteren Fensterteils nicht möglich.

Falls die oben erwähnten Informationen Ihnen als unvollständig erscheinen oder Sie die in diesem Text enthaltenen Eintragungen prüfen wollen, laden wir auf die Internetseite www.cieplyparapet.eu, wo Sie in der Bookmark „Zum Herunterladen“ die vollständigen Prüfberichte finden.

*Styrodur – durch das chemische Konzern BASF geschützte Bezeichnung